In guten Händen. Zahnbehandlungen auf höchstem Niveau.

  • Ungarisch
  • Englisch
  • Deutsch

Telefondienst : 8:30 – 16:30
  Anmeldung : +36 70 628 4044

Orale Chirurgie

Jedes Fachgebiet der Zahnmedizin ist stark mit der oralen Chirurgie verbunden.

Selbst eine einfach scheinende Zahnentfernung kann leicht zu einem Fall für die Chirurgie werden. Jeder, der schon unangenehme Erfahrungen – etwa mit Weisheitszähnen – gemacht hat, hat sich sicher schon überlegt, seine Behandlung lieber gleich von einem Chirurgen durchführen zu lassen.

Überblick

In unserer Praxis in Ungarn werden komplexe oralchirurgische Eingriffe von Dr. Peter Feher durchgeführt. Dr. Feher ist seit mehr als zwanzig Jahren tätiger Chirurg. Zu den verschiedenen, bei uns durchgeführten chirurgischen Interventionen zählen unter anderem:

  • Implantatversorgungen inkl. computernavigierte Implantation
  • Aufbau bzw. Augmentation des Kieferknochens
  • Operative Zahnentfernungen inkl. Weisheitszahnentfernungen
  • Konservierende Mikrochirurgie, etwa Wurzelspitzenresektionen
  • Zystenoperationen

Schwerpunkt Implantatversorgungen

Die zahnärztliche Implantologie in Ungarn beruht auf fundierten chirurgischen Erkenntnissen. Die Einsetzung eines Implantats muss so präzis und schonend wie möglich erfolgen, um einen Langzeiterfolg zu gewährleisten. Dies erfordert chirurgisches Know-How selbst in einfachen Fällen. Bei noch komplexeren Eingriffen – die etwa mit zusätzlichem Knochenaufbau verbunden sind – ist die chirurgische Expertise schlichtweg unabdingbar.

Zudem profitieren unsere Patienten vom Einsatz modernster diagnostischer Verfahren (wie Digitalvolumentomographie) sowie einer umfassenden und präzisen Behandlungsplanung. Diese bedeuten für den Patient eine viel höhere Sicherheit, für die Behandlung eine viel bessere Prognose.

Schwerpunkt Knochenaufbau

Unter Knochenaufbau verstehen wir diverse augmentative Verfahren, die dazu dienen, den Alveolarknochen vor allem in zahnlosen Anteilen der Kiefer wieder aufzubauen. Diese operative Eingriffe werden in verschiedenen Bereichen der Zahnmedizin eingesetzt.

Ein Knochenaufbau wird beispielsweise notwendig, wenn die Menge an Knochen nicht ausreicht oder die Kieferknochenstruktur nicht stimmt, um ein Zahnimplantat fest im Kiefer zu verankern. Ursächlich dafür ist der Knochenschwund bzw. Knochenabbau, der in Folge von Zahnlosigkeit oder Zahnerkrankungen entstanden ist und ohne eine adäquate Behandlung weiter fortschreitet.

Die moderne Zahnmedizin bietet heute vielfältige Möglichkeiten, den Kieferknochen aufzubauen. Hierfür kommen diverse Knochenersatzmaterialien in Frage. Jedes Knochenersatzmaterial setzt dabei für sich unterschiedliche Voraussetzungen voraus und bedarf eines erfahrenen Umgangs. Heutzutage wird in erster Linie Knochenersatzmaterial in Form von Eigenknochen oder synthetischem Material verwendet. Beide Materialien sind für den Körper unbedenklich und werden von diesem gut aufgenommen.

Unser Chirurg Dr. Feher beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Knochenaufbau im Rahmen der zahnärzlichen Implantologie. Mithilfe der Knochenaugmentation ist selbst bei Patienten mit fortgeschrittenem Knochenabbau eine erfolgreiche Implantation möglich.

 

Email Rückruf Zurück