In guten Händen. Zahnbehandlungen auf höchstem Niveau.

  • Ungarisch
  • Englisch
  • Deutsch

Telefondienst : 8:30 – 16:30
  Anmeldung : +36 70 628 4044

Zahnimplantat Ungarn

Zahnarzt Dr. Peter Feher für Implantatbehandlungen in Sopron, Ungarn

Zahnarzt Dr. Peter Feher Implantologe in Ungarn und Kollegen

Patienten suchen gezielt unseren Experten, Dr. Peter Feher für Implantatbehandlungen auf.

Fehlende Zähne bedeuten häufig einen großen Einschnitt in die Lebensqualität der Betroffenen. Implantate stellen heute die qualitativ hochwertigste Art des Zahnersatzes dar.

Das Zahnimplantat ist eine körperverträgliche Titanschraube, die – in den Kieferknochen eingesetzt – einen ganzheitlichen Zahnersatz, dadurch eine wesentlich höhere Lebensqualität und besseren Kaukomfort sichert.

Es gibt viele gute Gründe für ein Zahnimplantat. Die Biokompatibilität des Titans sorgt für eine vollständige Integration des Implantats in den umgebenden Kieferknochen. Das resultiert in einer sehr hohen Belastbarkeit des Implantats – ein Zahnimplantat ist genauso belastbar wie eine natürliche Zahnwurzel, und kann diese deshalb vollständig als Träger ersetzen. Ferner bildet das Implantat das perfekte Fundament einer ästhetischen Restauration.

Dank hoher Belastbarkeit, natürlicher Ästhetik und langer Lebensdauer sind Implantatversorgungen die aktuell beste Art des Zahnersatzes.

Einsatzgebiete der zahnärztlichen Implantologie in Ungarn

Implantate haben sich in den letzten Jahrzehnten sehr bewärt und können heute äußerst vielfältig eingesetzt werden.

Durch ein Einzelzahnimplantat können einzelne fehlende Zähne ohne schädigendes Abschleifen der Nachbarzähne ersetzt werden. Einerseits bleibt dadurch wertvolle Zahnsubstanz erhalten. Andererseits ist durch ein Implantat nicht nur die Krone, sondern auch die Wurzel des Zahnes ersetzt. Ein weiteres Plus für Sie ist die erleichterte Mundhygiene: nicht wie bei Brücken können bei einem Implantat die Zwischenräume sogar mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen gereinigt werden.

Mehrere Zahnimplantate können die Basis einer hochwertigen festsitzenden Versorgung, etwa einer Brücke bilden. Im Vergleich zu herausnehmbaren Versorgungen bietet diese Lösung einen viel besseren Halt und Kaukomfort sowie eine unvergleichliche Ästhetik. So werden bei Patienten mit Lückengebiss mehrere Zähne ersetzt, ohne dass sie jegliche Kompromisse – wie bei Metallgerüstprothesen – eingehen müssen.

Dank implantatgetragenen Vollprothesen können Patienten mit unbezahnten Kiefern eine festsitzenden prothetischen Zahnersatz bekommen, der auch den perfekten Halt aufweist und ihnen ein sicheres Gefühl beim Lächeln, Sprechen und Essen garantiert. Die bei Totalprothesen sonst typischen Probleme wie Druckstellen, Wackeln oder Rutschen werden behoben, indem die Prothese zur Gänze von Implantaten getragen wird. Die Anzahl der dafür notwendigen Implantate wird je nach Knochenangebot festgelegt.

Sofortimplantation in Ungarn

Sofortimplantate stellen die modernste Form der Implantologie dar. Unter einem Sofortimplantat wird ein Implantat verstanden, welches unmittelbar anschliessend an die schonende Extraktion vom zu ersetzenden natürlichen Zahn ins Zahnfach eingesetzt wird. Das heißt, dass Zahnentfernung und Implantation in derselben Sitzung erfolgen. Durch diesen kurzen und behutsamen Eingriff werden viel Zeit sowie weitere Kosten und Eingriffe erspart.

Bei der Sofortimplantation sorgt das eingesetzte Zahnimplantat auch dafür, dass sich der Knochenschwund nach der Extraktion drastisch verringert oder gar völlig ausbleibt sowie dass das Zahnfleisch seinen Bogen behält.

Die wichtigsten Voraussetzungen einer Sofortimplantation sind ausreichende Knochenqualität und genügendes Knochenvolumen. Ob sie im individuellen Fall eingesetzt werden kann, muss von Fall zu Fall entschieden werden.

Umfangreiche Erfahrung, chirurgische Expertise

Die Anwendung zahnärztlicher Implantate erfordert gründliche Planung und Vorbereitung, präzise Durchführung sowie eine Menge besondere Erfahrung. Dies tritt selbst auf einfache Fälle zu, geschweige denn kompliziertere Situationen, die etwa mit zusätzlichem Knochenaufbau verbunden sind.

Diese komplexe Tätigkeit wird bei uns vom Oralchirurgen und Implantologen Dr. Peter Feher ausgeübt. Dr. Feher beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der oralen Implantologie und hat mehr als 3.000 eingesetzte Implantate hinter sich. Des Weiteren kann er auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz auf dem Gebiet der Oralchirurgie zurückgreifen.

Sein Fachwissen, seine besondere Erfahrung im Bereich der Implantologie und seine milde Behandlungsart verleiht seinen PatientInnen ein absolutes Sicherheitsgefühl.

“Im Jahr 2007 war ich bei Ihnen in Behandlung – nach den vielen Jahren bin ich noch genauso glücklich. Sie setzten mir Implantate und ich bekam im Oberkiefer Kronen. Eine hervorragende Arbeit. In all den Jahren keinerlei Beschwerden.” – Elvira T., Deutschland

Häufige Fragen bezüglich Zahnimplantaten

Klicken Sie auf die Fragen, um die Antworten einzublenden.

Was sind die ersten Schritte einer Implantatbehandlung?

Zunächst erfolgt eine kostenlose Beratung in unserer Praxis. Wir messen der Aufklärung unserer Patienten oberste Priorität bei und empfehlen Ihnen, gegebenenfalls auch mehrere Meinungen einzuholen. Der Beratung folgt eine gründliche Diagnostik mit einem Panoramaröntgen (OPTG) sowie digitalem Volumentomogramm (DVT), welche die Basis für die Behandlungsplanung liefert. Schließlich bekommen Sie die komplette Dokumentation inkl. der Diagnostik, Bildgebung, geplanter Eingriffe sowie des vollständigen Behandlungs- und Kostenplans. Zu diesem Zeitpunkt entscheiden Sie, ob Sie sich von uns behandeln lassen möchten.

Welche Implantate werden bei Feher & Racz verwendet?

Was die Qualität unserer Implantate angeht, kennen wir keinen Kompromiss. Bei Feher & Racz werden ausschließlich Implantate des weltbekanntesten Implantatherstellers Nobel Biocare und dessen Tochterfirma AlphaBio verwendet. Für unsere Patienten bedeutet dies ein sehr hohes Sicherheitsniveau sowie die bestmögliche Implantatgarantie.

Kann ich Implantate überhaupt vertragen?

Gegen Implantate gibt es keine Unverträglichkeit oder Allergie. Eine nicht optimal durchgeführte Operation oder Mundhygieneberatung kann aber zu Zwischenfällen, etwa Entzündungen (Periimplantitis) führen. Aus diesem Grund ist für Ihre Sicherheit unabdingbar, dass diese Behandlung nur von einem erfahrenen Oralchirurgen durchgeführt wird.

Kann ich mit 50, 60, ... Jahren noch Implantate bekommen?

Natürlich! Zahnimplantate kennen keine obere Altersgrenze und sind deswegen für viele ältere PatientInnen gerade die beste – in manchen Fällen sogar die einzige – Möglichkeit, verlorene Zähne ersetzt zu bekommen. Im Falle eines geringen Knochenvolumens kann zusätzlicher Knochenaufbau notwendig sein. Dieser ist jedoch ein Routineeingriff in unserer Praxis.

Ich nehme ein blutverdünnendes Medikament (etwa Marcoumar). Muss ich dieses absetzen?

Die Unterbrechung der blutverdünnenden Therapie ist in den meisten Fällen nicht notwendig. Gegebenenfalls muss Rücksprache mit Ihrem behandelnden Internisten gehalten werden – setzen Sie alleine das Medikament auf keinen Fall ab!

Meine Frage wurde noch nicht beantwortet!

Auf dieser Seite haben wir für Sie weitere häufige Fragen beantwortet.

Ich möchte mich noch besser informieren!

Wir haben genau das Richtige für Sie! Hier geht es zum einzigartigen Blog von Dr. Peter Feher, der Ihnen immer wieder interessante Neuigkeiten und wissenschaftlich fundierte Lernartikel liefert.

Email Rückruf Zurück